UNTERNEHMENSPHILOSOPHIE

Welchen Weg sollten Unternehmen, Verbände und Hochschulen einschlagen, um in den Bereichen der Integration und Inklusion aktiv und gestalterisch zu agieren? Mit diesen und ableitenden Fragen beschäftige ich mich seit vielen Jahren als Diplom Sozialwissenschaftlerin.

Mein Engagement:

  • offensiver Einsatz für Inklusion und Integration,
  • Perspektivenvielfalt und
  • Chancengleichheit.

Folgenden Herausforderungen stelle ich mich im Rahmen meiner Tätigkeit:

  • Abbau von Zugangsschwellen und Barrieren
  • Diversitätsorientierte Ausrichtung von Maßnahmen und Angeboten
  • Schaffung von Chancengleichheit auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt
  • Transparenz über relevante Angebote, Förderzuschüsse und Hilfsmittel.

Hierzu biete ich umfangreiche Trainingseinheiten, Seminare und Beratungsgespräche an. Ziel ist es auf gesellschaftlicher Ebene, die Sensibilisierungs- und Aufklärungsarbeit voranzutreiben. 

Zudem sind Menschen mit Behinderung und/ oder Migrationshintergrund öfter einer existenziellen Armut ausgesetzt, als Menschen ohne Behinderung und/ oder ohne Migrationshintergrund. Aufgrund meiner beruflichen Erfahrungen im Bereich der Arbeitsmarktintegration, ist ein weiterer Bestandteil meiner Tätigkeit, die Beratung, Akquise und die Vermittlung von Arbeit- und Ausbildungsplätzen.

Beide Tätigkeitsfelder stehen in einer Wechselbeziehung miteinander und werden je nach individuellem Bedarf eingesetzt. Dabei werden die Inhalte der Dienstleistungen individuell, maßgeschneidert, lernerzentriert und praxisorientiert zugeschnitten, mit dem Fokus

                                                                                   HILFE AUS EINER HAND.